Videoüberwachung

Ich behalt‘ dich im Auge! Alles im Blick – auch via App.

 

Wer nichts aus den Augen lassen möchte, der schafft sich ruckzuck eine Videoüberwachung an. Egal ob Unternehmer oder Privatperson – sicher ist schließlich sicher. Das weiß auch Alexander Hämmerle von WLAN Netzwerktechnik in Andelsbuch zückt sein Handy und überwacht mal kurz das eigene Firmengelände.

Garagen, Parkhäuser, Bahnhöfe oder der Eingang des Einfamilienhauses – überwacht werden kann jeder Ort, vor allem wenn ein Sicherheitsbedürfnis besteht. „Wir haben schon Liftstationen und Après Ski Bars mit Überwachungskameras ausgestattet“, so Alexander Hämmerle Geschäftsführer von WLAN Netzwerktechnik in Andelsbuch. „Aber auch Bäckereien und einen Winzerhof in Niederösterreich.“

 

Überwachung goes Smartphone

Schon immer gab es Überfälle, Einbrüche und Diebstähle aber die Überwachungstechnik war noch nie so gut wie heute. Technisch ist einiges möglich. Was aber eine der bequemsten Möglichkeiten der modernen Videoüberwachung ist? Der Empfang via Handy! „Eine gesicherte App zeigt wer sich gerade im überwachten Bereich aufhält oder was gerade passiert“, erklärt der Überwachungsvideo-Experte aus dem Bregenzerwald.

 

Verbrechen via Livestream verpasst?

Natürlich überwachen die wenigsten 24-Stunden am Tag ihr Gebäude durch Live-Übertragung via App – auch wenn das bequem ist. Was also tun, wenn ein Einbruch erst nach Tagen oder Wochen bemerkt wird? „Kein Problem. Denn die Videos können bis zu 72 Stunden aufgezeichnet werden“, so Hämmerle. „So können Geschehnisse auch noch nach längerer Zeit nachvollzogen werden“. Wie das klingt? Sehr beruhigend. Denn so hat man auch im Nachhinein alles im Blick!

 

Überzeugen Sie sich von unseren Videoüberwachungs Referenzen. Referenzen erhalten Sie bei uns auf Anfrage.

 

Gerne können wir bei Terminvereinbarung, eine unserer Installierten Videoüberwachungen vor Ort besichtigen.